[an error occurred while processing this directive]

§ 68a EStDV - Einkünfte aus mehreren ausländischen Staaten

Einkommensteuerdurchführungsverordnung § 68a EStDV Einkünfte aus mehreren ausländischen Staaten

 68a-EStDV              68a-EStDV             68a-EStDV             68a-EStDV


 ←     Zurück     → 

- Zu § 34c des Gesetzes
   

Einkommensteuerdurchführungsverordnung § 68a EStDV



Die für die Einkünfte aus einem ausländischen Staat festgesetzte und gezahlte und um einen entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer ist nur bis zur Höhe der deutschen Steuer anzurechnen, die auf die Einkünfte aus diesem ausländischen Staat entfällt. Stammen die Einkünfte aus mehreren ausländischen Staaten, so sind die Höchstbeträge der anrechenbaren ausländischen Steuern für jeden einzelnen ausländischen Staat gesondert zu berechnen.


    Anzeigen

Gesetze.com.de - Inhaltsverzeichnis

1. Steuergesetze

2. Gesetze aus dem Zivilrecht

3. Bemerkungen

4. Bürgerliches Gesezbuch

5. Handelsgesetzbuch

6. Gewerbesteuergesetz

7. Einkommensteuergesetz

8. Körperschaftsteuergesetz


68a-EStDV-Haftung

Gesetze

Steuergesetze

Einkommensteuergesetz und Einkommensteuer-Durchführungsverordnung

Umsatzsteuergesetz und Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung

Körperschaftsteuergesetz

Gewerbesteuergesetz und Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung

Abgabenordnung

Finanzgerichtsordnung

Steuerberaterverguetungsverordnung


Wirtschaftsgesetze

Handelsgesetzbuch

Aktiengesetz

GmbH-Gesetz


Gesetze Zivilrecht

Bürgerliches Gesetzbuch


[an error occurred while processing this directive]